Backen: Macaron

Heute gibt es mal ein Thema, was ich noch nie angesprochen habe. Essen! Natürlich habe ich keinen Foodblog und dabei soll es auch bleiben. Allerdings kann es ähnlich wie bei DIY Klamotten, auch beim Kochen und Backen günstiger sein, wenn man es einfach mal selbst probiert.
Letzte Woche habe ich während eines Berlinbesuchs Macaron gekauft. Mit 1,50€ pro Stück schon ganz schön happig. Also habe ich etwas im Internet rumgesucht und bin dabei auf den tollen Blog von Aurelie gestoßen und dadurch auch auf ihr Rezept , was ich natürlich sofort ausprobieren musste.
Bei mir gab es blaue und rote Macaron und die Ganache war zum einen aus weißer Schokolade mit Vanillemark und zum anderen aus Zartbitterschokolade mit Vanille und Karamell. An der Optik muss definitiv noch etwas gefeilt werden, aber sie schmecken trotzdem wahnsinnig gut!

20130515-105413.jpg

20130515-105430.jpg

20130515-105453.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s